Chefwechsel bei Boehringer

Nach einem Vierteljahrhundert wird der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim künftig wieder von einem Mitglied der Gründerfamilie des Unternehmens geführt. Von Juli 2016 an werde Hubertus von Baumbach neuer Vorsitzender der Unternehmensleitung, teilte der Konzern am Freitag in Ingelheim mit. Der 48-Jährige ist Urenkel von Unternehmensgründer Albert Boehringer und seit 2009 Mitglied der Unternehmensleitung. Er folgt auf Andreas Barner (62), der in den Gesellschafterausschuss wechselt. Boehringer Ingelheim beschäftigt rund 47 700 Mitarbeiter, knapp 14 800 davon in Deutschland. Im vergangenen Jahr hatte Boehringer mit einem Rückgang des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahr um 5,3 Prozent auf rund 13,3 Milliarden Euro zu kämpfen. Der Jahresüberschuss sank um 21 Prozent auf etwa eine Milliarde Euro. Nun sollen unter dem Strich Hunderte Stellen abgebaut werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.