Commerzbank deutlicher Verlierer

Aktien: Neue Ankündigungen von EZB-Chef Mario Draghi zu geplanten Finanzspritzen haben Anleger am Donnerstag enttäuscht und den Dax auf Talfahrt geschickt. Als Belastung hinzu kamen schwache Konjunkturdaten aus den USA. Im August war der Auftragseingang in der Industrie wegen schwacher Bestellungen aus dem Transportsektor noch stärker als erwartet gesunken. Der deutsche Leitindex verlor 1,99 Prozent auf 9195,68 Punkte. Der MDax büßte 1,60 Prozent auf 15 567,21 Punkte ein. Der TecDax sackte um 2,66 Prozent auf 1214,45 Punkte ab.

Im Dax zählten die Papiere des Düngerproduzenten K+S mit minus 3,05 Prozent zu den Verlierern. Der kanadische Branchenkollege Agrium hatte die Erwartungen des Marktes verfehlt. Die Aktien der Lufthansa fielen angesichts der nach wie vor verhärteten Fronten bei den Tarifverhandlungen mit den Piloten um 2,75 Prozent. Am Index-Ende litten die Papier derCommerzbank deutlich unter der Enttäuschung über die EZB und büßten mehr als 5 Prozent ein. Die Anteilsscheine von Hochtief schossen hingegen nach der Ankündigung eines neuen Aktienrückkaufprogramms um mehr als sechs Prozent nach oben und waren damit der Favorit im MDax. Im Tec-Dax sackten die Papiere des LED-Ausrüsters Aixtron um rund sechs Prozent ab. Ein Börsianer begründete dies mit enttäuschenden Signalen vom LED-Hersteller Cree.

Der Eurostoxx 50 brach um 2,77 Prozent auf 3106,42 Punkte ein. In New York stand der Dow Jones Industrial beim Handelsschluss in Europa 0,55 Prozent im Minus.

Renten:Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere fiel von 0,75 Prozent am Vortag auf 0,73 Prozent. Der Rex stieg um 0,06 Prozent auf 137,98 Punkte. Der Bund Future sank um 0,10 Prozent auf 150,26 Punkte.

Euro:Der Kurs des Euro stieg am Donnerstag. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2631 (Mittwoch: 1,2603) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7917 (0,7935) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.