CTS Eventim gewinnt Rennen gegen Zalando
Eintrittskarte für den MDax

Der Wettlauf zwischen dem Ticketvermarkter CTS Eventim und dem Online-Modehändler Zalando um den nächsten frei werdenden Platz im MDax ist entschieden. Die Deutsche Börse teilte mit, dass CTS zum 1. April in die Rangliste der mittelgroßen Werte aufgenommen wird.

Hintergrund ist die voraussichtliche Einstellung der Notierung der Aktie des Reisekonzerns Tui im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse zum selben Datum. Wer dort nicht vertreten ist, darf auch nicht im MDax berücksichtigt werden. Den frei werdenden Platz im SDax übernimmt das Immobilienunternehmen Westgrund. Allerdings dürfte Zalando nicht lange auf seine Aufnahme in den MDax warten müssen. Denn auch der Pharmahändler Celesio will den Prime-Standard verlassen. Die Anforderungen sind umfangreich. Zu den Pflichten gehört etwa die quartalsweise Berichterstattung in deutscher und englischer Sprache.

Durch den Zusammenschluss von Tui mit der Veranstaltertochter Tui Travel wird künftig die Hauptbörse des Konzerns in London sein. Die Börsennotierung in Deutschland wird nur noch eine untergeordnete Rolle spielen. Celesio wiederum dümpelt bereits jetzt schon kaum beachtet im MDax vor sich hin. Da etwas mehr als drei Viertel des Unternehmens vom US-Konzern McKesson übernommen wurden, sind daher nur noch wenige Aktien frei handelbar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Frankfurt (2447)Main (1476)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.