Dämpfer für die Deutsche Bank

Aktien: Der Dax hat am Donnerstag nach anfänglicher Talfahrt aufgrund guter Konjunkturdaten aus den USA im Plus geschlossen. Der deutsche Leitindex ging mit einem Aufschlag von 0,13 Prozent bei 8582,90 Zählern aus dem Handel. Der MDax ging mit minus 0,14 Prozent bei 14 733,19 Punkten aus dem Tag. Der TecDax sank um 0,66 Prozent auf 1112,91 Zähler.

Die Aktien der Lufthansa, aber auch von Autowerten wie VW und Daimler, legten um 1,59 bis 2,75 Prozent zu. Sie profitierten laut Händlern vor allem von der Nachricht, dass die Opec trotz des stark fallenden Ölpreises keine Pläne hat, weniger Öl zu produzieren. Ein positiver Analystenkommentar verhalf den Titel von Continental an die Dax-Spitze mit plus 3,45 Prozent. Schwach waren die Aktien der Deutschen Bank, die 3,07 Prozent einbüßten. Sie litten unter einer negativen Branchenstimmung. Die ersten Berichte von US-Banken zum dritten Quartal hatten die Anleger überwiegend enttäuscht. Die Papiere des Versorgers RWE litten unter Sorgen über eine Blockade des Verkaufs der Tochter Dea durch Großbritannien. Sie gaben um 1,79 Prozent nach. Wie die "Financial Times" berichtete, droht der Verkauf der Öl- und Gasfördertochter nach Russland am Widerstand der britischen Regierung zu scheitern.

Der Eurostoxx 50 beendete den Tag mit minus 0,62 Prozent auf 2874,65 Punkte. In den USA gab der Leitindex Dow Jones Industrial um 0,5 Prozent nach, die Nasdaq-Börsen standen noch etwas tiefer im Minus.

Renten: DieUmlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere fiel von 0,67 Prozent am Vortag auf 0,61 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,19 Prozent auf 138,96 Punkte. Der Bund Future verlor 0,28 Prozent auf 151,13 Punkte.

Euro:Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2749 (Mittwoch: 1,2666) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7844 (0,7895) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.