Daimler-Chef erhält für 2014 knapp 8,4 Millionen Euro
Mehr Zaster für Zetsche

Bei Dieter Zetsche gehen Daumen und Gehalt hoch. Archivbild: dpa
Daimler-Chef Dieter Zetsche streicht erneut mehr Gehalt ein. Nach mehr als 8,2 Millionen Euro im Vorjahr kassiert der Konzernlenker für 2014 knapp 8,4 Millionen Euro. Das geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Geschäftsbericht des Konzerns hervor.

Die Vergütung bemisst sich unter anderem am operativen Gewinn des Konzerns und am Erreichen festgelegter Ziele. 2014 war das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) mit 10,8 Milliarden Euro nahezu konstant geblieben. Rechnet man Sondereffekte heraus, legte es aber um 27 Prozent auf 10,1 Milliarden Euro zu. Der Umsatz verbesserte sich um zehn Prozent auf rund 130 Milliarden Euro. Insgesamt bekam Daimlers Vorstandsteam für 2014 rund 28,5 Millionen Euro. Dass die Gesamtsumme etwas geringer ausfällt als im Vorjahr (30,2 Millionen Euro), liegt daran, dass Andreas Renschler - zuletzt Produktionsvorstand - Anfang 2014 ausgeschieden ist. Er ist mittlerweile Nutzfahrzeug-Chef bei VW. Alle anderen Vorstände kassierten für sich genommen mehr Geld.

Die genaue Summe von Zetsches Vergütung steht allerdings noch nicht fest: Sie setzt sich wie die seiner Vorstandskollegen aus einer fixen und einer variablen Zahlung zusammen. Bei letzterer wird erst einige Jahre später Bilanz gezogen. Je nachdem wie gut oder schlecht es lief, können die Vorstände mehr oder weniger bekommen. Zetsche ist zudem mit einer üppigen Altersvorsorge abgesichert. Für seine Rente muss Daimler 39,3 Millionen Euro zurücklegen, rund zehn Millionen mehr als noch 2013. Auch Aktionäre und Mitarbeiter profitieren von dem erfolgreichen Jahr 2014: Zetsche stellte eine Dividende in Rekordhöhe von 2,45 Euro in Aussicht. Tarif-Beschäftigte erhalten mit 4350 Euro zudem eine so hohe Ergebnisbeteiligung wie nie zuvor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stuttgart (877)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.