Daimler nur mit kleinem Kursgewinn

Aktien: Die Verschärfung des Tonfalls zwischen der Europäischen Zentralbank und der griechischen Regierung hat den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag nicht sonderlich aus der Ruhe gebracht. Der Dax schloss mit einem Minus von 0,05 Prozent bei 10 905,41 Punkten. DerMDax überwand am Donnerstag erstmals in seiner Geschichte die Marke von 19 000 Punkten. Letztlich gewann der Index mittelgroßer Werte 0,97 Prozent auf 19 104,88 Punkte und endete damit auf einem Rekordhoch. Der TecDax stieg um 0,56 Prozent auf 1507,81 Punkte.

Im Dax standen die Aktien von Munich Re, Daimler und der Telekom im Blick. Daimler überzeugte die Anleger mit starken Jahreszahlen. Zudem setzte Vorstandschef Dieter Zetsche hohe Ziele für 2015. Dies ließ die Aktie im Verlauf um mehr als 2 Prozent steigen. Am Nachmittag sorgten jedoch Gewinnmitnahmen für abbröckelnde Kurse und einen mageren Schlussgewinn von nur noch 0,18 Prozent. Der Rückversicherer Munich Re versucht, trotz verdüsterter Gewinnaussichten seine Aktionäre mit einer höheren Dividende zu trösten. Die zeigten sich aber nicht sehr überzeugt: Die Aktie sank um 0,88 Prozent. Frankreichs Telekomkonzern Orange und die Deutsche Telekom verkaufen ihre gemeinsame britische Mobilfunktochter EE an den dortigen Festnetzprimus BT Group. Die Aktie der Deutschen Telekom stieg um 0,32 Prozent.

Der Eurostoxx 50 sank um 0,19 Prozent auf 3408,96 Punkte. Der Leitindex in Paris verzeichnete ebenso einen leichten Gewinn wie der Londoner FTSE-Index. Beim Börsenschluss in Europa stand in New York der Dow Jones Industrial im Plus.

Renten:Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere verharrte bei 0,27 Prozent. Der Rex fiel um 0,02 Prozent auf 140,08 Punkte. Der Bund Future sank um 0,19 Prozent auf 158,59 Punkte.

Euro:Der Kurs des Euro fiel. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1410 (Mittwoch: 1,1446) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8764 (0,8737) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.