Dax bleibt auf Erholungskurs

Aktien: Der Daxhat am Dienstag seinen Erholungskurs mit abgeschwächtem Tempo fortgesetzt. Für den deutschen Leitindex ging es um 0,90 Prozent auf 9902,83 Punkte nach oben. Neben den Kursgewinnen an den asiatischen Börsen stützten vor allem die zunehmenden Spekulationen über eine Verschiebung der US-Leitzinsanhebung. Das billige Geld der Notenbanken gilt als ein wichtiger Treiber des Aktienmarktes. Der MDaxrückte um 0,73 Prozent auf 19 972,54 Punkte vor, der TecDaxlegte um 0,29 Prozent auf 1788,45 Punkte zu. Schwache Konjunkturdaten aus Deutschland verhinderten deutlichere Gewinne am hiesigen Aktienmarkt.

Die wegen des Abgas-Skandals schwer abgestraften Vorzugsaktien von Volkswagenprofitierten mit der Autobranche von der aufgehellten Börsenstimmung. Die VW-Papiere erholten sich an der Dax-Spitze um knapp 4 Prozent. Die Aktien von Daimler, BMW oder Continentallegten ebenfalls spürbar zu. Die Papiere von HHLAsackten am SDax-Ende um rund 6 Prozent ab. Wegen eines schwächeren Containergeschäfts hatte der Hamburger Hafenbetreiber bereits am Montag kurz vor Handelsschluss seine Prognose für das operative Ergebnis des laufenden Jahres gekappt.

Der Eurostoxx 50 stieg um 0,93 Prozent auf 3220,09 Punkte. In New York stand der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss minimal höher.

Renten:Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 0,41 Prozent am Montag auf 0,44 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,17 Prozent auf 139,72 Punkte. Der Bund Future gab um 0,23 Prozent auf 156,08 Punkte nach.

Euro:Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1224 (Montag: 1,1236) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8909 (0,8900) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.