Dax geht mit kleinem Minus ins Wochenende

Aktien: Zum Ende einer turbulenten Börsenwoche haben sich die Investoren am deutschen Aktienmarkt zurückgehalten. Nach der Berg- und Talfahrt der vergangenen Tage schloss der Dax am Freitag 0,17 Prozent schwächer bei 10 298,53 Punkten. Der MDax verabschiedete sich mit einem minimalen Plus von 0,02 Prozent bei 19 657,69 Punkten aus dem Handel. Der TecDax stieg um 0,14 Prozent auf 1695,59 Punkte.

Angesichts der angespannten Stimmung hätten zahlreiche Anleger über das Wochenende keine Risiken eingehen wollen, begründete Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin Index-Radar die Vorsicht. Grund für den Absturz am Montag waren anhaltende Sorgen um Chinas schwächelndes Wirtschaftswachstum und die dortigen Marktturbulenzen gewesen. Mittlerweile haben sich Chinas Börsen Chinas aber ein Stück weit erholt.

Die Aktien von K+S eroberten mit einem Plus von 0,87 Prozent die Dax-Spitze. Analyst John Philipp Klein von der Privatbank Berenberg sieht in einer Studie zwar eine geringere Wahrscheinlichkeit für eine Übernahme des Dünger- und Salzproduzenten durch den Wettbewerber Potash, hält eine Transaktion aber weiterhin für möglich. Die Papiere von Siemens wurden von einer Kaufempfehlung der britischen Investmentbank HSBC gestützt. Sie gewannen 0,40 Prozent.

Der Eurostoxx 50 schloss 0,18 Prozent höher bei 3286,59 Punkten. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial notierte zum Handelsende in Europa leicht im Minus.

Renten:Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere stieg von 0,53 Prozent am Vortag auf 0,54 Prozent. Der Rex fiel um 0,05 Prozent auf 138,71 Punkte. Der Bund-Future verlor 0,03 Prozent auf 153,62 Punkte.

Euro:Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1268 (Donnerstag: 1,1284) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8875 (0,8862) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.