DAX knackt magische 11 000er-Marke

Aktien: Erstmals in seiner 27-Jährigen Geschichte ist der Dax über die Marke von 11 000 Punkten gesprungen. Anleger kauften angesichts abnehmender Sorgen um die Ukraine-Krise und die Probleme in Griechenland wieder deutsche Aktien, sagten Händler am Freitag. Der Leitindex hatte seinen Rekord am Morgen auf zwischenzeitlich 11 013 Punkte hochgeschraubt. Am Ende stand der Index der 30 wichtigsten deutschen Aktien noch 0,40 Prozent höher bei 10 963,40 Punkten - zugleich der höchste je erreichte Schlussstand. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Plus von 1,08 Punkten.

Der MDaxzog um 0,39 Prozent auf 19 288,16 Punkte an. Der Index hatte zuvor bei 19 318 Punkten einen Höchststand erreicht. Der TecDaxdagegen gab um 0,61 Prozent auf 1517,40 Punkte nach. Plötzlich fügten sich die Puzzleteile wieder positiv zusammen mit einer vereinbarten Waffenruhe in der Ukraine und Signalen über eine Kompromissbereitschaft Griechenlands, sagte ein Händler. Das habe den Börsen den entscheidenden Schub gegeben. Deutsche-Bank-Aktien standen mit plus 3,07 Prozent auf 28,35 Euro an der Dax-Spitze. Die Papiere der Commerzbank zogen um 2,89 Prozent an. Aktien von ThyssenKrupp dagegen rutschten am Dax-Ende um 2,64 Prozent ab. Analysten zeigten sich nicht von allen Details des vorgelegten Berichts überzeugt. Der Eurostoxx 50 stieg um 0,88 Prozent auf 3447,59 Punkte. In den USA gewann der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss 0,24 Prozent. Die Umlaufrenditebörsennotierter Bundeswertpapiere fiel auf 0,26 (Vortag: 0,28) Prozent.

Renten: Der Rex stieg 0,07 Prozent auf 140,23 Punkte. Für den Bund-Future ging es um 0,09 Prozent auf 158,97 Punkte nach unten.

Euro:Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1381 (Donnerstag: 1,1328) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8787 (0,8828) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.