Dax: leichte Verluste vor Referendum

Aktien: Am deutschen Aktienmarkt haben sich die Anleger am Freitag vor der griechischen Volksabstimmung am Wochenende zurückgehalten. Impulse aus den USA fehlten, da die dortigen Börsen wegen des Nationalfeiertags am Samstag bereits geschlossen blieben. Der lange wenig bewegte Daxrutschte am Nachmittag etwas ab und schloss 0,37 Prozent schwächer bei 11 058,39 Punkten. Der MDax ging lediglich 0,03 Prozent schwächer bei 19 874,49 Punkten aus dem Handel, während der TecDax 0,09 Prozent auf 1656,96 Zähler verlor.

Unter den deutschen Einzelwerten ragten die Aktien von K+Smit dem anhaltenden Übernahmeinteresse von Potash weiter heraus: Die Papiere des Dünger- und Salzproduzenten gewannen an der Dax-Spitze 4,44 Prozent auf 38,665 Euro.

Der kanadische Düngemittelhersteller Potash will nach der Ablehnung seiner Offerte nun zeitnah auf das K+S-Management zugehen. Die Verantwortlichen von K+S wollen jedoch zuerst ein höheres Angebot sehen, bevor sie sich wieder mit dem Thema befassen, wie die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX aus dem Umfeld des Kasseler Unternehmens erfuhr.

Ein negativer Analystenkommentar drückte dagegen die Aktien vonHeidelbergCementmit 1,29 Prozent ins Minus. Händler verwiesen auf eine aktuelle Studie der Deutschen Bank, die sich Sorgen über ein möglicherweise tristeres zweites Quartal des Baustoffkonzerns macht.

Renten:Am deutschen Rentenmarkt fiel dieUmlaufrenditebörsennotierter Bundeswertpapiere von 0,71 Prozent auf 0,68 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,19 Prozent auf 138,55 Punkte. DerBund-Futureerholte sich um 0,62 Prozent auf 151,90 Zähler.

Euro:Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1096 (Donnerstag: 1,1066) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9012 (0,9037) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.