Dax setzt Rekordjagd fort

Aktien: Trotz des Machtwechsels in Griechenland hat der deutsche Aktienmarkt seine Rekordjagd am Montag fortgesetzt. Die Anleger seien immer noch euphorisiert von der Geldspritze, die die Europäische Zentralbank (EZB) den Börsen in der Vorwoche verabreicht habe, sagte Marktanalyst Andreas Paciorek vom Broker CMC Markets. Auch der erwartete Wahlsieg des Linksbündnisses Syriza in Griechenland habe nicht zu Panikverkäufen geführt. Zum Börsenschluss stand der Dax, der im Tagesverlauf erstmals über die Marke von 10 800 Punkten geklettert war, 1,40 Prozent im Plus bei 10 798,33 Punkten. Der MDax ging 1,20 Prozent fester bei 18 877,28 Punkten aus dem Handel. Der TecDax legte um 1,50 Prozent auf 1501,69 Punkte zu.

Die Aktie der Lufthansa war mit Kursgewinnen von 2,99 Prozent einer der Favoriten im Dax. Das niedrige Niveau der Ölpreise half den Titeln der Fluggesellschaft und zog sie auf ein Sechs-Monats-Hoch. Zudem will die British-Airways-Mutter IAG für die geplante Übernahme der irischen Fluglinie Aer Lingus tiefer in die Tasche greifen, was positiv auf die Bewertung in der ganzen Branche wirkt.

Finanzwerte standen hingegen nicht in der Gunst der Anleger. Die Aktien derCommerzbank rutschten um 1,35 Prozent ab. Die Papiere der Munich Re blieben mit plus 0,45 Prozent deutlich hinter dem Dax zurück.

Der Eurostoxx 50 gewann 0,94 Prozent und ging bei 3414,28 Punkten aus dem Handel. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial notierte hingegen zum europäischen Handelsende kaum verändert.

Renten:Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere fiel auf 0,30 (Freitag: 0,32) Prozent. Der Rex stieg um 0,07 Prozent auf 140,63 Punkte. Für den Bund-Future ging es um 0,43 Prozent auf 158,17 Punkte nach unten.

Der Kurs des Euro stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1244 (Freitag: 1,1198) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8894 (0,8930) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.