Dax verliert 1,15 Prozent

Aktien: Der Daxhat am Donnerstag erneut nachgegeben. Der Leitindex büßte 1,15 Prozent auf 10 782,63 Punkte ein, hatte allerdings im Vormonat außergewöhnlich kräftig zugelegt. Die Rally war insbesondere angeheizt worden, nachdem EZB-Präsident Mario Draghi eine mögliche weitere geldpolitische Lockerung in Aussicht gestellt hatte.

Für den Index der mittelgroßen Werte MDax ging es am Donnerstag um 1,44 Prozent auf 20 661,76 Punkte nach unten, und der Technologiewerte-Index TecDax fiel um 1,18 Prozent auf 1809,47 Punkte.

Im Fokus standen vor allem Quartalsberichte. Im Dax brachen die Papiere von RWEum 9,59 Prozent ein, nachdem der Energiekonzern hinter seine ohnehin schon wenig optimistische Jahresprognose ein dickes Fragezeichen setzte. Siemenshingegen konnte seine Aktionäre endlich wieder überzeugen. Sprudelnde Aufträge und starke Gewinne im vierten Geschäftsquartal versüßte der Elektrokonzern zudem mit einer Dividendenanhebung und der Ankündigung von Aktienrückkäufen. Die Aktien gewannen als Dax-Favorit daraufhin 1,92 Prozent.

Kursverluste waren auch an den internationalen Börsen an der Tagesordnung. DerEurostoxx 50 büßte 1,76 Prozent auf 3387,70 Punkte ein, und auch in Paris und London ging es spürbar abwärts. In den USA gab der Leitindex Dow Jones Industrial zum Handelsschluss in Europa um knapp 1 Prozent nach. Moderater fiel zugleich das Minus an den Nasdaq-Börsen aus.

Renten:Am deutschen Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 0,46 Prozent am Vortag auf 0,44 Prozent. Der Rexstieg um 0,10 Prozent auf 139,76 Punkte. Der Bund-Future trat mit minus 0,02 Prozent auf 156,34 Punkte nahezu auf der Stelle.

Euro:Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0726 (Mittwoch: 1,0716) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9323 (0,9332) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.