Der größte Staat im Baltikum

Litauen (knapp drei Millionen Einwohner) ist der südlichste und größte der drei baltischen Staaten. Nach Russland ist Deutschland wichtigster Handelspartner und ein wichtiger Investor der Ostseerepublik. Deutsche Unternehmen exportieren vor allem chemische Erzeugnisse, Autos und Maschinen. Litauen, mit einer Fläche von 65 300 Quadratkilometern etwas kleiner als Bayern (70 550 Quadratkilometer), erklärte sich am 11. März 1990 als erste Sowjetrepublik für unabhängig. Seit 2004 ist das Land Mitglied von EU und Nato, 2015 wird es als 19. EU-Staat den Euro einführen. Mehr als ein Viertel der Einwohner zwischen 15 und 24 Jahren sind arbeitslos. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.