Deutliche Verluste am Aktienmarkt

Aktien: Deutsche Aktien haben am Mittwoch ein tristes Bild geboten. Neben einigen enttäuschenden Unternehmensberichten gab es Störfeuer von der Konjunktur und von geopolitischer Seite. Unter anderem sorgte die Senkung der deutschen Wachstumsprognose für Abgaben. Der Dax verlor am Ende 1,69 Prozent auf 9210,96 Punkte. Der MDax sank am Mittwoch um 1,13 Prozent auf 16 157,12 Zähler. Der TecDax schloss mit einem Verlust von 0,81 Prozent bei 1270,36 Punkten.

"Die Marktteilnehmer halten sich seit Monatsbeginn auffällig deutlich zurück", sagte Chartexperte Franz-Georg Wenner vom Börsenstatistik-Magazin "Index-Radar". Eine mögliche Erklärung sieht er im Ausmaß der Erholung seit Mitte Oktober. "Es gibt aber auch eine zweite denkbare Option: An den US-Märkten findet eine Übertreibung statt, die vernünftige Anleger hierzulande nicht mitmachen." An der Wall Street war der US-Leitindex Dow Jones Industrial zuletzt von Rekord zu Rekord geeilt. Im Fokus stand zur Wochenmitte einmal mehr die Berichtssaison der Unternehmen. Die Aktien von Eon verloren 3,36 Prozent. Ein Quartalsverlust und maue Geschäftsaussichten verschreckten die Aktionäre des Energiekonzerns. Die Papiere der Deutschen Post gingen mit einem Minus von 3,15 Prozent aus dem Handel. Die Gewinne im Paket- und Expressgeschäft waren im dritten Quartal zwar gestiegen, in der DHL-Frachtsparte belastet aber der Umbau.

Der Eurostoxx 50 fiel um 1,85 Prozent auf 3047,30 Punkte. Beim Handelsschluss in Europa stand der Dow Jones Industrial leicht im Minus.

Renten:Die Umlaufrenditebörsennotierter Bundeswertpapiere fiel auf 0,67 (Vortag: 0,70) Prozent. Der Rex stieg um 0,10 Prozent auf 138,02 Punkte. Für den Bund Future ging es um 0,14 Prozent auf 151,47 Punkte nach oben.

Euro:Der Kurs des Euro stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2467 (Dienstag: 1,2424) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8021 (0,8049) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.