DHL und Smart arbeiten zusammen
Paket-Zustellung im Kofferraum

Ein DHL-Paketzusteller legt ein Paket in den Kofferraum eines Smarts. Zusteller sollen mit Hilfe einer schlüssellosen Technologie künftig Pakete in den Kofferraum der Kleinwagen zustellen können. Bild: dpa

Böblingen. Der Kleinwagenbauer Smart und der Paketdienst DHL machen künftig gemeinsame Sache: Zusteller sollen mit Hilfe einer schlüssellosen Technologie künftig Pakete in den Kofferraum der Kleinwagen zustellen können. Das kündigte Smart-Chefin Annette Winkler am Montag in Böblingen an. Die Daimler-Tochter hatte den Dienst vergangenes Jahr heimlich mit 30 Teilnehmern ausprobiert.

Mehr Service


Smart ist nicht der einzige Autobauer, der mit DHL an der Idee feilt. Die VW-Tochter Audi hatte im vergangenen Jahr ein Pilotprojekt mit dem Paketdienst und Amazon gestartet. Audi prüfe - basierend auf den Ergebnissen des Pilotprojekts - "verschiedene technische Optionen für ein mögliches reguläres Angebot", sagte ein Sprecher. Auch BMW testet nach den Worten von DHL-Vorstand Jürgen Gerdes den Service. Bei Smart sei die Umsetzung aber besonders zügig gewesen. DHL probiert derzeit verschiedene vom Empfänger unabhängiger Zustellmethoden aus: Neben den seit Jahren eingerichteten Packstationen sind das Paketboxen vor Ein- oder Mehrfamilienhäusern - große Briefkästen - in denen Kartons mit Hilfe eines Codes abgeladen, aber auch abgeholt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.