dm-Gründer Werner klagt gegen Alnatura-Chef Rehn
Ende der Harmonie

Karlsruhe/Frankfurt. Der Streit zwischen der Drogeriemarktkette dm und dem Biohändler Alnatura beschäftigt auch die Gerichte. Götz Werner, Gründer von dm, hat Alnatura-Chef Götz Rehn verklagt. Das Landgericht Frankfurt bestätigte am Donnerstag einen Bericht des "Handelsblatts", wonach Werners Klage abgewiesen wurde. Werner hat Berufung eingelegt. Die beiden Manager waren nicht nur 30 Jahre lang erfolgreiche Geschäftspartner, Rehn ist auch Werners Schwager. Die Partnerschaft zerbrach, als dm eigene Bio-Produkte ins Sortiment aufnahm.

Werner verlangt von Rehn nun die Markenrechte an Alnatura. Er argumentiert damit, dass Alnatura erst durch dm erfolgreich geworden sei. Wie die Sprecher beider Unternehmen bestätigten, hat zudem dm Alnatura verklagt: Dabei geht es um einen Kooperationsvertrag, an den sich Alnatura nach der Auslistung seiner Produkte bei dm nicht mehr gebunden fühlt. dm dagegen besteht laut "Handelsblatt" auf der Einhaltung des Vertrages, der der Drogeriekette unter anderem Mitspracherechte bei der Auswahl neuer Vertriebspartner zusichert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.