Drogeriemarkt-Kette dm peilt Umsatz von 10 Milliarden Euro an
Erfolg mit Bio und Eigenmarken

Die Bereiche Schönheit und Bio lassen beim Drogeriemarkt-Riesen dm die Kassen klingeln. Bild: dpa

Karlsruhe. Deutschlands größte Drogeriemarkt-Kette dm setzt verstärkt auf Bio und Kosmetik. Diese beiden Bereiche gehörten zu den Wachstumstreibern, sagte dm-Chef Erich Harsch am Donnerstag bei der Vorstellung der Jahreszahlen in Karlsruhe. Nach der von Alnatura aufgekündigten Zusammenarbeit habe man im Bereich gesunder Ernährung "ordentlich Gas gegeben" - mit Eigenmarken und neuen Lieferanten. "Das ist uns erfolgreich gelungen", sagte Harsch. Ausgebaut werden soll das vegetarische, vegane und "besonders nährstoffreiche" Angebot.

Von den 1000 Bio-Artikeln sind mehr als 350 von der Eigenmarke dm-Bio. Nach dem Bruch mit Alnatura kooperiert dm unter anderem mit den Bio-Anbietern Naturland, Veganz und Davert. Das Kosmetiksortiment baut dm mit 400 Make-up-Produkten der Marke "NYX" aus. Das Karlsruher Unternehmen expandiert seit Jahren und peilt im laufenden Geschäftsjahr konzernweit einen Umsatz von mehr als 10 Milliarden Euro an - das wäre eine Verdoppelung innerhalb von acht Jahren. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/2016 erhöhte das Unternehmen europaweit seinen Umsatz um 7 Prozent auf gut 9,7 Milliarden Euro. In Deutschland setzte dm rund 7,5 Milliarden Euro um (plus 6,6 Prozent).

Wie viel davon unterm Strich in absoluten Zahlen übrig bleibt, gibt dm nicht bekannt. Die Umsatzrendite - das Verhältnis vom Gewinn zum Umsatz - liegt laut Harsch seit Jahren konstant "zwischen einem und zwei Prozent" - was einem Ertrag von 97 bis 194 Millionen Euro entsprechen würde. Bei dm arbeiteten zum Ende des Geschäftsjahres (bis 30. September) 56 537 Personen, darunter 38 890 in Deutschland. Im vergangenen Geschäftsjahr hat dm das Filialnetz europaweit um 125 auf 3349 Filialen in 12 Ländern ausgebaut. In Deutschland betreibt dm 1825 Märkte. Im südlichen Oberfranken und der nördlichen Oberpfalz betreibt dm 14 Filialen mit 195 Mitarbeiter. Der Umsatz legte im abgelaufenen Geschäftsjahr um 12,3 Prozent auf rund 41,2 Millionen Euro zu.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.