Druck auf Volkswagen
Brüssel will Verbraucher im Diesel-Skandal unterstützen

Brüssel. Im Streit um Entschädigung für europäische Kunden in der Volkswagen-Affäre macht die EU-Kommission Druck. EU-Justizkommissarin Vera Jourova möchte Verbraucherschützer unterstützen. "Derzeit unterscheiden sich die Reaktionen der Verbraucherschutz-Organisationen je nach Mitgliedsstaat und sie sind nicht immer untereinander abgestimmt", sagte ein Sprecher der Behörde am Montag. Zuvor hatte die Zeitung "Die Welt" über den Vorstoß berichtet. Die EU-Kommission hat einen Fragenkatalog an Verbraucherverbände in der EU geschickt, um sich einen Überblick zu verschaffen. Im September will die Kommission ein Treffen mit Verbraucherschützern organisieren.

In den USA will VW betroffene Kunden mit jeweils mindestens 5100 Dollar entschädigen. Die Besitzer können sich ferner aussuchen, ob VW ihre Wagen zurückkauft oder die Fahrzeuge umrüstet. Der Konzern lehnt aber für Europa, wo weitaus mehr Fahrzeuge betroffen sind, eine solche Lösung ab. VW-Chef Matthias Müller hatte vor drastischen finanziellen Konsequenzen gewarnt, falls der Autobauer die Kunden in Europa nach US-Vorbild entschädigen müsste. Die Durchsetzung von EU-Recht liegt in diesem Bereich in der Hand der nationalen Aufsichtsbehörden.

Trotz Krise Absatzkönig


Trotz der Diesel-Krise könnte VW im ersten Halbjahr mehr Fahrzeuge verkauft haben als die Konkurrenz aus Japan und den USA. Wie die Branchenexperten aus dem Center of Automotive Management in Bergisch Gladbach am Montag per Hochrechnung mitteilten, verteidigten die Wolfsburger Rang 1 bei den Verkäufen. Demnach dürfte der Konzern bis Ende Juni 5,04 Millionen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge losgeschlagen haben, was binnen Jahresfrist 0,8 Prozent Zuwachs wäre. Toyota käme mit 4,99 Millionen Fahrzeugen auf Rang zwei. Dahinter rangieren würde General Motors (GM) mit 4,77 Millionen (minus 1,8 Prozent).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.