E-Mails zurückholen
Verbrauchernotizen

Berlin.(dpa) Nutzer von Googles E-Mail-Dienst Gmail können ab sofort bereits verschickte E-Mails zurückholen - wenn sie schnell genug sind. Bis zu 30 Sekunden nach dem Klick auf "Senden" können Mails mit der "Versand rückgängig machen" genannten Option aufgehalten werden - etwa, wenn man einen Fehler entdeckt hat oder versehentlich der falsche Empfänger ausgewählt wurde. Die Funktion muss in den Einstellungen aktiviert werden.

Kündigung wegen Fehlern schwierig

Berlin.(dpa) Ein Arbeitgeber kann einem Mitarbeiter kündigen, wenn dieser mehrfach gegen Regeln verstößt und Fehler macht. Jedoch muss er zunächst prüfen, ob er durch technische oder organisatorische Vorkehrungen die Fehler des Mitarbeiters künftig vermeiden kann. Sonst ist die Kündigung unwirksam. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. Er bezieht sich auf eine Entscheidung des Arbeitsgerichts Berlin. In dem verhandelten Fall hatte ein Hersteller von Medizintechnik einer Mitarbeiterin gekündigt. Sie hatte in einem Reinraum gearbeitet. In einer Abmahnung warf ihr der Arbeitgeber vor, nicht die Qualitätskriterien zu erfüllen. Seine Kündigung stützte er darauf, dass sie versucht habe, Behälter in den Reinraum mitzunehmen, die dort nicht verwendet werden dürfen. Das Gericht hielt die Kündigung für unwirksam. Der Mitarbeiterin konnte nicht nachgewiesen werden, dass sie absichtlich die falschen Behälter mit hineingenommen hatte.

Klimafreundlich grillen

Köln.(dpa) Wer beim Grillen auf Käse und Rindfleisch verzichtet, tut der Umwelt damit etwas Gutes. Ohne diese Lebensmittel können Verbraucher etwa 18 Prozent klimarelevante Emissionen einsparen. Darauf weist der TÜV Rheinland hin. Deutlich besser fürs Klima sei Gemüse wie Mais - aber auch Schweinefleisch und Würstchen. Die Experten berechneten die Ökobilanz der Produkte anhand ihres gesamten Lebensweges.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.