Einbrüche in Plößberg: Polizei nimmt vier Tatverdächtige in Untersuchungshaft
Einbrüche in Wohnhäuser und Supermarkt geklärt

(Bild: Symbolbild dpa)

Weiden/Sulzbach-Rosenberg. Vier junge Männer, die im Verdacht stehen zwei Einbrüche begangen zu haben, sitzen in Untersuchungshaft.

Ein 24- und ein 29-Jähriger sollen im August in einen Supermarkt in Plößberg (Kreis Tirschenreuth) eingebrochen haben. Dort entwendeten sie laut Polizei aus einer Bäckerei einen geringen dreistelligen Euro-Betrag, Alkohol und eine Vielzahl von Zigarettenstangen. Der Wert der Beute betrug etwa 3000 Euro, ebenso der angerichtete Schaden.

Festnahme in der Wohnung

Das andere Duo soll im Oktober in zwei Wohnungen in Luhe-Wildenau eingebrochen haben. Es erbeutete Uhren, Schmuck und Bargeld, ein Handy und hochwertiges Schreibwerkzeug. Die Polizei kannte die 20 und 24 Jahre alten Männer bereits durch eine Fahrzeugkontrolle und konnte sie in ihrer Wohnung in Sulzbach-Rosenberg festnehmen, wie es im Bericht weiter heißt. Im selben Gebäude entdeckten die Beamten auch einen der beiden mutmaßlichen Supermarkteinbrecher, welcher sofort verhaftet wurde. Der vierte Mann geriet am Donnerstag in Nürnberg zufällig in eine Fahrzeugkontrolle und konnte dem Haftrichter vorgeführt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.