Energielieferung beim Frühstück

Wie sieht das ideale Frühstück aus? Das kommt ganz darauf an, welchen Beruf jemand ausübt, sagt Anette Wahl-Wachendorf, Vizepräsidentin des Verbands der Betriebs- und Werksärzte. Jemand, der am Bau tätig ist, muss mehr Energie zu sich nehmen, als jemand, der den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt. Berufstätige merken sich als Richtwert am besten, dass sie etwa zwölf Prozent ihres täglichen Energieumsatzes bei der ersten Mahlzeit des Tages aufnehmen.

Ideal sei kohlenhydratreiche Kost wie Müsli oder Vollkornbrot. Beides liefere viel Energie und halte lange vor. "Wer morgens ordentlich frühstückt, verhindert, dass er im Laufe des Vormittags Heißhunger bekommt und dann zu Keksen oder Schokoriegeln greift", erklärt Wahl-Wachendorf. Zu einem perfekten Frühstück gehöre nicht nur das richtige Essen: Berufstätige sollten versuchen, während der Mahlzeit sich etwas Zeit für sich zu nehmen. "Wer den Tag in Hektik beginnt, hat schon einen schlechten Start."
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.