Ergo hat sich bei Kunden verrechnet

Kräftig Nacharbeiten muss der Versicherer Ergo (im Bild die Konzernzentrale in Düsseldorf). Bei zahlreichen Lebensversicherungs-Kunden stimmen Erträge und Gutschriften nicht. Bild: dpa

Fehlerhafte Computerprogramme machten Auszahlungen und Gutschriften bei Lebensversicherungen zur Glückssache. Mal wurde beim Versicherungskonzern Ergo zu viel, mal zu wenig ausgerechnet.

Der Versicherer Ergo hat bei Hunderttausenden Lebensversicherungs-Kunden Erträge und Gutschriften falsch berechnet. Bisher habe das Unternehmen in 350 000 Fällen Bescheide korrigiert, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. Wie viele Kunden insgesamt betroffen sind, ist noch ungeklärt. Die Aufarbeitung dauere an, hieß es. Die Zahl der bei dem Versicherer abgeschlossenen Lebensversicherungsverträge liegt bei rund sieben Millionen. Darunter sind auch Policen, die noch von der Hamburg-Mannheimer und der Victoria Versicherung abgeschlossen wurden.

Bei den meisten bisher abgearbeiteten Fällen gehe es um "Cent-Beträge bis dreistellige Summen", sagte die Sprecherin. Doch gebe es auch "einige wenige Fälle", in denen es sich um fünfstellige Summen handele. Dabei verrechnete sich die Versicherung eigenen Angaben zufolge nicht nur zuungunsten der Kunden, sondern zahlte auch zu viel aus oder schrieb überhöhte Summen gut. Ursache des Problems sind nach Ergo-Angaben Fehler in den teilweise Jahrzehnte alten Computerprogrammen, mit denen die Erträge berechnet wurden. Der Bund der Versicherten geht davon aus, dass auch andere Versicherer mit ähnlichen Problemen kämpfen. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft betonte dagegen, er habe "keine Kenntnis von systembedingten Berechnungsproblemen bei Lebensversicherern". Die Berechnungsprozesse der Unternehmen würden regelmäßig kontrolliert.

Bei Ergo hatte 2011 eine Sexreise für besonders erfolgreiche Versicherungsvertreter nach Budapest für einen Sturm der Entrüstung gesorgt. Kurz danach hatte das Unternehmen fehlerhafte Konditionen bei Riester-Kunden korrigieren müssen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Düsseldorf (827)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.