Erneuerbare Energie führt

Für die Stromproduktion in Deutschland sind erneuerbare Energien zur wichtigsten Quelle geworden. Der Anteil von Wind-, Sonnen-, Wasser- und Bioenergie betrug in den ersten neun Monaten dieses Jahres 27,7 Prozent. Das geht aus Daten des Expertengremiums Agora Energiewende hervor. Braunkohle kam auf 26,3 Prozent, gefolgt von Steinkohle (18,5 Prozent), Atomkraft (16,0 Prozent) und Gas (10,4 Prozent). Bei der Ökoenergie lieferte Windstrom mit 9,5 Prozent den größten Beitrag vor Biomasse (8,1 Prozent) und Solarstrom (6,8 Prozent). Die Bundesregierung hat sich das Ziel gesetzt, den Ökostrom-Anteil bis 2020 auf mindestens 35 Prozent zu steigern. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.