Erneuerung von einem Hektar Fahrbahn am Sulzbacher Kreuz geht in die Endphase
B 14 ist jetzt abgeschnitten

Das ist für die nächsten Tage vorbei: Von der B 14 rechts abbiegen in die 85er Richtung Amberg ist nicht möglich, ebenso das Linksabbiegen nach Auerbach. Bild: Gebhardt

Sulzbach-Rosenberg. (ge) Minutenlange Wartezeiten dort, wo sonst der Verkehr nur so vorüberrauschte, Baumaschinen, Laster und viele fleißige Arbeiter: Am Sulzbacher Kreuz geht die Erneuerung von einem Hektar Fahrbahn in die Endphase. Ab heute gelten neue Umleitungsregeln.

Hauptschauplatz ist die Kreuzung der Bundesstraße 85 mit der B 14: In einer großangelegten Aktion des Staatlichen Bauamtes geht es um Erneuerung der Fahrbahnbeläge am Knotenpunkt mit der B 14/Nürnberger Straße am sogenannten "Sulzbacher Kreuz" inklusive der Nachrüstung eines neuen Ausfahrtstreifens für Rechtsabbieger aus Richtung Amberg in die Nürnberger Straße

Zweite Umleitungsphase

Nachdem die Arbeiten für die erste Verkehrsführungsphase inzwischen abgeschlossen sind, stellt das Staatliche Bauamt nun ab heute, Montag, die zweite Phase auf. Sie gilt voraussichtlich von Dienstag 1. September, bis Mittwoch, 9. September. In dieser 2. Umleitungsphase werden die Fahrbahn der B 85 in Fahrtrichtung Amberg und der Einmündungsbereich der B 14 nach Kauerhof/Weigendorf erneuert. Der Verkehr auf der B 85 läuft wiederum einspurig mittels Ampelregelung wie bisher, nur jetzt auf der anderen Spur. Die B 14 aus Richtung Kauerhof ist dagegen im Einmündungsbereich in die B 85 voll gesperrt.

Riesen-Umleitung

"Der Verkehr der B 14 in Richtung B 85 muss mangels geeigneter Alternativen weiträumig über die Kreisstraße AS 1 (Fichtelbrunn-Bachetsfeld), den Kreisverkehr bei Sunzendorf zur Staatsstraße 2164 (Zubringer) bei Illschwang und von dort wieder Richtung B 85 nach Sulzbach-Rosenberg umgeleitet werden", schrieb das Staatliche Bauamt dazu am Wochenende in einer Pressemitteilung.

Autofahrer sollen Verständnis zeigen

Von Hersbruck kommend bleibt die Zufahrt nach Kauerhof und Kempfenhof über die B 14 weiterhin möglich. Die Einfahrt von der B 85 in die Nürnberger Straße nach Sulzbach-Rosenberg ist in dieser Bauphase wieder aus beiden Fahrtrichtungen möglich, das Einbiegen von der Nürnberger Straße in die B 85 allerdings nur in Richtung Amberg. Das Verständnis der Autofahrer ist gefordert: Massive Eingriffe in die Fahrbahnen und verschärfte rechtliche Vorgaben des Arbeitsschutzes führten zu diesen aufwendigen Umleitungsphasen und zeitweisen Sperrungen. "Das Bauamt bittet daher Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die unvermeidbaren Einschränkungen, Umleitungen und Behinderungen", meint Noll an die Adresse der Bevölkerung.

Sicherheit geht vor

Aus Sicherheitsgründen und im Interesse eines straffen Ablaufs sollten alle Verkehrsteilnehmer der Beschilderung strikt Folge leisten und dort besonders rücksichtsvoll fahren, um niemanden zu gefährden, der in der Baustelle arbeitet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.