Europa: Weniger Arbeitslose

Die Arbeitslosigkeit in den Euro-Ländern ist auf den niedrigsten Stand seit fast drei Jahren gesunken. Die Quote lag im Januar zwar immer noch bei 11,2 Prozent. Allerdings war dieser Wert zuletzt im April 2012 erreicht worden. Das teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat mit. Insgesamt waren in den heute 19 Staaten mit der Gemeinschaftswährung im Januar dieses Jahres 18,059 Millionen Menschen ohne Job. Den geringsten Arbeitslosenanteil verzeichnete Deutschland mit 4,7 Prozent, gefolgt von Österreich (4,8 Prozent). Die höchsten Quoten meldeten erneut Griechenland mit 25,8 Prozent und Spanien mit 23,4 Prozent.
Weitere Beiträge zu den Themen: Luxemburg (124)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.