Facebook fordert You-Tube heraus

Facebook hat Spekulationen über einen Streaming-Musikdienst in Konkurrenz zu Spotify und Apple dementiert, will seinen Nutzern aber laut Medienberichten mehr Musikvideos zeigen. Das weltgrößte Online-Netzwerk habe mit den Musikkonzernen über die Platzierung ausgewählter Clips verhandelt, berichteten der Fachdienst "Billboard" und die "New York Times". Die Werbeerlöse sollten dabei mit den Plattenfirmen geteilt werden. Wenn Facebook ins Geschäft mit Musikvideos einsteigen sollte, würde das die Rivalität mit Google noch weiter verschärfen. Googles Videoplattform You-Tube ist ein zentraler Anlaufpunkt für Nutzer, die gratis Musikvideos im Netz sehen wollen. Die Plattformen sind vergleichbar bei der Nutzerzahl: Facebook hat über 1,4 Milliarden Nutzer weltweit, You-Tube kommt auf mehr als eine Milliarde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Menlo Park (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.