Fairer Handel legt zu

Der Handel mit fairen Produkten boomt in Deutschland. Dank der Zugpferde Kaffee, Bananen, Blumen und Kakao verzeichnete der faire Handel 2014 ein Umsatzplus von 26 Prozent. Das sagte der Geschäftsführer von Transfair, Dieter Overath, am Montag in Berlin.

Insgesamt gaben Verbraucher für Fairtrade-Waren 827 Millionen Euro aus, 173 Millionen mehr als 2013. Der Gesamtabsatz stieg um 44 Prozent. Dies sei der stärkste Zuwachs in der 23-jährigen Geschichte des Vereins. Allerdings gäben die Verbraucher in Großbritannien und der Schweiz drei bis viermal so viel für Fairtrade-Waren aus wie die Deutschen. Der Umsatz des Einzelhandels insgesamt lag in Deutschland 2014 bei knapp 560 Milliarden Euro. Der Verein Transfair versteht sich als Koordinator zwischen den Erzeugern und Verbrauchern und Endabnehmern. Bundesweit gibt es 42 000 Geschäfte mit Fairtrade-Produkten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.