F.EE stellt neue Software für die Industrie vor
"Hidden Champion"

Im Vergleich zum Vorjahr fanden beinahe 8000 Besucher mehr ihren Weg zur Leitmesse für Steuerungstechnik und elektrische Automatisierung, was sich auch auf dem F.EE-Messestand bemerkbar machte. Bild: F.EE
Neunburg vorm Wald . Bei der europaweit führenden Fachmesse der Automatisierungsbranche, SPS IPC Drives in den Nürnberger Messehallen, präsentierte die F.EE-Unternehmensgruppe neue Softwarelösungen für die Industrie. Geschäftsführer Hans Fleischmann zeigte sich zufrieden: "Hier in Nürnberg versammelt sich seit Jahren die Automatisierungselite. Die SPS IPC Drives ist für uns mittlerweile ein absolutes Muss."

F.EE präsentierte unter anderem die Weiterentwicklung der Software für virtuelle Inbetriebnahme in 3-D. Neben der neuen Multi-User-Funktionalität ist es nun möglich, mit sogenannten VR-Brillen ("Virtual Reality") Industrieanlagen im 3-D-Raum virtuell zu begehen und mit ihnen zu interagieren: Eine Chance, die sich Neunburgs Bürgermeister Martin Birner nicht entgehen ließ. So tauchte er ein in die virtuelle 3-D-Umgebung einer real in Betrieb befindlichen Produktionsstraße für die Automobilindustrie. F.EE gehört mit knapp 900 Mitarbeitern zu den Marktführern in der Fertigungs- und Automatisierungstechnik. Als "Hidden Champion" ist das Unternehmen auf den Wachstumsmärkten der Investitionsgüterindustrie, des Energiesektors und der Engineerings- und Servicedienstleistung engagiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.