Für Aktionäre Geldregen der Dax-Konzerne

Die Aktionäre der 30 Dax-Konzerne können sich auf einen wahren Geldregen freuen: In diesem Jahr schütten die Börsenschwergewichte insgesamt 29,5 Milliarden Euro aus, zehn Prozent mehr als im Vorjahr und so viel wie nie zuvor. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie der Beratungsgesellschaft Ernst & Young hervorgeht.

Größter Dividendenzahler ist den Angaben zufolge die Allianz: Der Versicherungskonzern zahlt seinen Aktionären 3,1 Milliarden Euro, 30 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch Siemens (2,7 Milliarden Euro, plus 7 Prozent) und Daimler (2,6 Milliarden Euro, plus 9 Prozent) zeigen sich besonders großzügig. Insgesamt zahlen 20 Unternehmen ihren Aktionären in diesem Jahr mehr Dividende als 2014, nur zwei schütten weniger aus: Eon und die Deutsche Lufthansa. Die Fluggesellschaft hat die Dividende sogar ganz gestrichen - und ist damit neben der Commerzbank das einzige Dax-Unternehmen, bei dem die Aktionäre leer ausgehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Frankfurt (2447)Stuttgart (877)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.