Für Auto-Aktien geht's erneut nach oben

Aktien: Getragen von der Hoffnung auf eine baldige Einigung der Geldgeber mit Griechenland hat der deutsche Aktienmarkt weiter zugelegt. Der Dax gewann weitere 0,72 Prozent auf 11 542,54 Punkte. Der MDax stieg um 1,38 Prozent auf 20 304,52 Punkte. Der TecDax kletterte um 1,87 Prozent auf 1702,91 Punkte nach oben.

Wie am Vortag zählten die Aktien der deutschen Autobauer und -zulieferer zu den Favoriten. Rückenwind bekam die stark exportabhängige Branche vom schwachen Euro. Er macht die Produkte für Käufer außerhalb des Währungsraums günstiger. Dass die Investmentbank Exane BNP Paribas nur noch mit einer unterdurchschnittlichen Kursentwicklung der Branchentitel rechnet, verpuffte dagegen am Markt. Die Aktien von BMW führten mit plus 2 Prozent den Dax an. Auch Titel von Daimler und Volkswagen legten zu. Weniger gefragt zeigten sich hingegen die Versorgerwerte. Tagesverlierer im Dax waren die Aktien von RWE mit minus 0,60 Prozent, Die Papiere von Eon fielen um 0,35 Prozent zurück.

Bei der Aktie von Dürr spricht das Bankhaus Metzler nach der jüngsten Korrektur wieder von einer attraktiven Bewertung: Analyst Stephan Bauer hob seine Anlageempfehlung für die Anteile an dem Maschinenbauer und Autozulieferer an. Das brachte der im MDax gelisteten Aktie ein Plus von 3,17 Prozent ein.

Der Eurostoxx 50 schloss 0,83 Prozent höher bei 3625,97 Punkten. Der Dow Jones Industrial zeigte sich beim Handelsschluss in Europa wenig bewegt.

Renten:Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere stieg auf 0,70 (Montag: 0,66) Prozent. Der Rex fiel um 0,19 Prozent auf 137,91 Punkte. Der Bund-Future trat mit plus 0,03 Prozent auf 150,46 Zähler auf der Stelle.

Euro:Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1204 (Montag: 1,1345) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8925 (0,8814) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.