Für Deutsche Telekom Einstieg durch Ausstieg

British Telecom (BT) übernimmt das Mobilfunkunternehmen EE - eine Tochter von Deutscher Telekom und Orange - für 12,5 Milliarden Pfund (16,74 Milliarden Euro). Das teilten die BT Group sowie die Deutsche Telekom am Donnerstag in London mit. Die Telekom erhält nach dem Vollzug der Transaktion im Gegenzug ein Aktienpaket von 12 Prozent an BT, das einem Kaufpreisanteil von 5,1 Milliarden Euro entspricht.

"Die Transaktion ist weit mehr als die Schaffung des führenden integrierten Mobil- und Festnetzanbieters in der zweitgrößten Volkswirtschaft Europas", sagte der Vorstandschef der Deutschen Telekom, Tim Höttges. Die Konzerne schafften die Grundlage für eine enge Zusammenarbeit. EE war bisher größter Mobilfunkanbieter auf der Insel, die British Telecom hatte sich vor Jahren aus dem Mobilfunkgeschäft verabschiedet, ist aber führend im Festnetz- und Breitbandgeschäft. Mit der Übernahme von EE (mehr als 30 Millionen Kunden) setzt sich BT an die Spitze des Marktes sowohl für Festnetz- als auch Mobiltelefon.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bonn (591)London (844)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.