Gastronomie: 5,5 Prozent mehr

Für die Beschäftigten in Hotels, Gaststätten und Ernährungsgewerbe will die Arbeitnehmerseite in der Tarifrunde 2015 bis zu 5,5 Prozent mehr Geld herausholen. Das sieht die Empfehlung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) an die Tarifkommissionen vor. "Die Binnennachfrage muss gesichert werden", begründete NGG-Vizechef Claus-Harald Güster am Dienstag die Forderung. "Die Beschäftigten brauchen deshalb deutlich mehr Geld im Portemonnaie."

Zudem wolle die Gewerkschaft der Jugend eine Perspektive bieten. Deshalb soll die Übernahme nach der Ausbildung tarifvertraglich gesichert werden. Verhandlungstermine mit den Arbeitgeberverbänden gibt es noch nicht. Die NGG vertritt 1,7 Millionen Beschäftigte in Hotels und Gaststätten und 550 000 in Lebensmittelindustrie und -handwerk.
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.