Geringere Belastung für kleine Banken

Kleine Banken und Sparkassen sollen bei der Finanzierung des europäischen Bankenabwicklungsfonds deutlich geringer belastet werden. Nach vorläufigen Entwürfen der EU-Kommission sollen solche Institute Pauschalbeträge als Bankenabgabe leisten. Das geht aus einem Schreiben von Finanzstaatssekretär Michael Meister hervor, das der dpa am Mittwoch vorlag. Institute mit einer Bilanzsumme unter einer Milliarde Euro sollen je nach Größe zwischen 1000 und 50 000 Euro als jährlichen Beitrag zahlen.

Als klein gelten den Angaben zufolge Institute, deren Bilanzsumme unter einer Milliarde Euro liegt und deren Bemessungsgrundlage geringer als 300 Millionen Euro ist. Die Bemessungsgrundlage berechnet sich aus der Bilanzsumme abzüglich Eigenkapital und gedeckter Einlagen. Die Sparkassen kritisierten die Pläne als ungerechtfertigt und forderten weitere Nachbesserungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.