Google versteht jetzt besser
Kurz notiert

Berlin.(dpa) Google hat nach eigenen Angaben seine Smartphone-Spracherkennung verbessert. Die jüngst aktualisierte Google-App soll nun auch richtige Ergebnisse zu komplexeren Fragen liefern können. Als Beispiele nennt das Unternehmen etwa Fragen mit Superlativen, Rangfolgen, zeitlichen Bezügen und Daten oder auch verschränkte sowie kombinierte Fragestellungen.

Probleme mit Apps vom Apple-Store

Berlin.(dpa) Apple will Probleme im "Mac App Store" in einem der nächsten OS-X-Updates lösen. Das geht aus einer E-Mail des Unternehmens an App-Entwickler hervor, über die "9to5mac.com" berichtet. Seit gut einer Woche kann es vorkommen, dass im "Mac App Store" gekaufte Apps nicht mehr starten. Grund ist offenbar der Umstieg auf ein neues Sicherheitszertifikat, mit dem unter anderem die Echtheit und Legalität von Apps sichergestellt werden soll. In den meisten Fällen löst ein Neustart des Rechners mit erneuter Anmeldung beim Mac App Store das Problem. In anderen Fällen kann eine Neuinstallation der App helfen.

Breitbandanschluss online beauftragen

Hannover/Berlin.(dpa) Zahllose Seiten mit Geschäftsbedingungen, Preislisten und Leistungsbeschreibungen: Das Beauftragen eines Breitbandanschlusses für Internet und Telefonie ist eine komplexe Angelegenheit. Und gerade deshalb sollte man so einen Vertrag im Internet bestellen: Nur dort kann man alles in Ruhe ohne Zeitdruck studieren und jeden Schritt durch Screenshots dokumentieren. Darauf weist das "c 't"-Magazin hin. Zudem seien viele Optionen - etwa regionale Sonderpreise, die erst nach Angabe der Vorwahl bei der Online-Bestellung angezeigt werden - bei telefonischer Beauftragung mitunter gar nicht erhältlich.

Chrome-Browser wieder sicher

Berlin.(dpa) Aktuell sind in Googles Webbrowser Chrome mehrere Lücken gestopft worden, die von Angreifern unter anderem zum Ausspähen von Informationen ausgenutzt werden können, warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Nutzer sollten deshalb umgehend auf die Version 46.0 2490.86 aktualisieren. Ein Klick auf "Über Google Chrome" im Einstellungsmenü zeigt die Nummer der installierten Version an - und stößt gleichzeitig ein Update an, falls der Browser dies nicht schon automatisch erledigt haben sollte.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.