Gratissurfen bei Bahn kommt mit Verspätung

Bahnkunden werden auf stabiles und kostenloses Internet in Zügen und Bahnhöfen noch warten müssen. "Ich möchte nichts versprechen, was wir nachher nicht einhalten können", sagte Bahnchef Rüdiger Grube am Dienstag zum Auftakt der Bahntechnik-Messe Innotrans in Berlin und verwies auf laufende Tests.

Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hatte das bundeseigene Unternehmen gedrängt, Internetzugänge in allen Bahnhöfen und Zügen anzubieten. "Schnelles Internet sollte die Bahn ihren Kunden künftig kostenlos zur Verfügung stellen", sagte Dobrindt der "Bild"-Zeitung.

Die Bahn will bis Jahresende die meisten ihrer ICE-Züge mit der nötigen Empfangstechnik für schnelles Internet ausrüsten. Bis Ende 2015 sollen auch die Intercity-Wagen Verstärker der neuen Generation bekommen. Bahnkunden müssen bisher für den Service zahlen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.