Hohe Abschreibungen auf ABM in Marktredwitz angekündigt
Greiffenberger macht Verlust

Marktredwitz. Bei Greiffenberger steht eine außerordentliche Hauptversammlung auf dem Programm: Die Hälfte des Grundkapitals ist aufgezehrt. Das teilte die familiengeführte Unternehmensholding am Donnerstagabend mit. Im Aktiengesetz ist das in solch einem Fall vorgeschrieben.

Seit Monaten ist bekannt, dass der Greiffenberger-Konzern (rund 1100 Mitarbeiter) in finanziellen Schwierigkeiten steckt. So hatte das Unternehmen mit den Töchtern ABM (Marktredwitz), Eberle (Augsburg) und BKP (Velten) im November vergangenen Jahres eine Darlehens-Tilgung ausgesetzt. Vor wenigen Tagen wurde die Stundung bis 31. Oktober 2016 verlängert, zusätzlich wurden auch die Zinszahlungen ausgesetzt. Nun meldete Greiffenberger vorläufige Zahlen für das Jahr 2015. Demnach verbuchte das Unternehmen ein negatives operatives Ergebnis (Ebit) von rund einer Million Euro bei einem Umsatz von 151,7 Millionen Euro (Umsatz Vorjahr: 152,2 Millionen Euro). 2014 betrug das Ebit noch 2,4 Millionen Euro. Nach Steuern gab es einen Verlust von 0,4 Millionen Euro.

Gleichzeitig wurde mitgeteilt, unter anderem komme es "aus Vorsichtsgründen" voraussichtlich zu einer "hohen Wertberichtigung beim Wertansatz des Unternehmensbereich Antriebstechnik (Teilkonzern ABM)" . Greiffenberger bezifferte den Abwertungsbedarf auf zwischen 12 und 18 Millionen Euro. Weiter heißt es: "Neben der voraussichtlich weitreichenden Abschreibung des Beteiligungsansatzes der ABM Greiffenberger Antriebstechnik GmbH scheint auch eine Abwertung der bestehenden Forderungen der Greiffenberger AG gegenüber diesem Tochterunternehmen aus Vorsichtsgründen wahrscheinlich." Diese Vermögenswerte würden derzeit rund 28 Millionen Euro betragen.

Im November 2015 war "ein umfassendes Konzept zur Verbesserung der Ertrags- und Liquiditätssituation der Greiffenberger-Gruppe" angekündigt worden. Wie dieses aussieht und welche Auswirkungen es auf die drei Teilkonzerne hat, ist bislang noch nicht veröffentlich worden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.