Holzkohle trocken einlagern
Kurz notiert

Berlin.(dpa) Auch wenn es noch einige schöne Tage geben wird, so neigt sich doch die Grillsaison langsam dem Ende zu. Holzkohle kann bis zum nächsten Jahr eingelagert werden, aber möglichst trocken etwa im verschlossenen Sack im Keller, erklärt die Initiative "HolzProKlima". Denn werden die Kohlestücke feucht, brennen sie nicht nur schlechter, sie entwickelt auch mehr Qualm.

Heizkessel reinigen spart Kosten

Rostock. (dpa) Eine ein Millimeter dicke Rußschicht im Heizkessel kann den Verbrauch der Heizung erhöhen. Daher lohnt sich die regelmäßige Reinigung - und zwar vor Beginn der Heizperiode. Thomas Engelbrecht, Energieberater der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern rät dazu in Verbindung mit einer professionellen Wartung, zu der die Kontrolle der Verschleißteile und Sicherheitsfunktionen sowie die Überprüfung von Funktionen und Systemkomponenten gehören. Diese Inspektion verlängere die Lebensdauer der Anlage und senke neben den Betriebskosten auch die Umweltbelastung. Laut Energieeinsparverordnung gehöre die Wartung zu den Pflichten des Betreibers, so Engelbrecht.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.