Hyundai und Kia rechnen trotzdem mit Rekordabsatz
Schwächstes Plus seit 2003

Die Hyundai-Motor-Gruppe peilt für 2015 bei gleichzeitig stark gedämpfter Wachstumserwartung einen Rekordabsatz von 8,2 Millionen Autos an. Chung Mong Koo, Chef des südkoreanischen Konzerns, prognostizierte eine Steigerung von nur 2,5 Prozent im Vergleich zu 2014. Das wäre dann das schwächste Wachstum des Autobauers seit mehr als zehn Jahren - im Jahr 2003 verzeichneten die Südkoreaner ein Absatzplus von zwei Prozent. Als Gründe nannte Chung am Freitag das schwache Wachstum der Weltwirtschaft, politische Unsicherheiten in den Schwellenmärkten und den schärfer werdenden Wettbewerb. Hyundai Motor und die kleinere Schwesterfirma Kia Motors belegen zusammen Rang fünf der größten Autohersteller. Zusammen knackten Hyundai und Kia im vergangenen Jahr zum ersten Mal die Marke von acht Millionen verkauften Fahrzeugen. Damit lag der Konzern über der gewohnt vorsichtigen Prognose zum Jahresanfang.
Weitere Beiträge zu den Themen: Seoul (46)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.