Ikea schraubt Erlöse hoch

Der Möbelhändler Ikea hat im Geschäftsjahr 2014 die Erlöse um 2,8 Prozent auf 29,3 Milliarden Euro gesteigert. Der Gewinn betrug nach Unternehmensangaben vom Mittwoch zufolge wie im Vorjahr 3,3 Milliarden Euro. Knapp 300 Millionen Euro seien in zwei Bonus-Programme für die 147 000 Mitarbeiter gewandert, erklärte Konzernchef Peter Agnefjäll. Bei den Mitarbeiterprogrammen handele es sich um eine betriebliche Altersvorsorge für die Beschäftigten konzernweit sowie eine Erfolgsbeteiligung.

In Deutschland kletterten die Erlöse um 3,2 Prozent auf 4,12 Milliarden Euro. Mit einem Umsatzanteil von 14 Prozent sei Deutschland damit vor den USA, Frankreich und Russland der wichtigste Einzelmarkt des Möbelhändlers geblieben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Helsingborg (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.