Im Tritschler-Areal starten die Abbrucharbeiten
Tritschler: Erste Gebäude fallen

Jahrelang wurde nur geredet, jetzt tut sich endlich etwas: In der kommenden Woche rollen auf dem Tritschler-Areal neben dem Bocklradweg die Abbruchmaschinen an.

Neustadt/WN. (ms) Gleich drei Gebäude der ehemaligen Bleikristallglasfabrik Tritschler, Winterhalder an der Fabrikstraße werden abgebrochen: die ehemalige Schreinerei, der Versand/Export und das Gemengehaus.

Das Landratsamt musste handeln, weil Gefahr in Verzug ist. Bei der Schreinerei und dem Versand- und Export-Lager seien bereits die Dächer eingebrochen, erklärt Pressesprecherin Claudia Prößl. "Ein weiterer Verfall wäre nur eine Frage der Zeit." Das Gemengehaus sei unmittelbar an die Schreinerei angebaut und wäre bei einem Abbruch der Schreinerei nicht mehr standsicher. Deshalb müsse es auch ebenfalls weichen.

Prößl verweist auf Gutachten, die keine Hinweise auf bleikristalltypische Belastungen in der Schreinerei und dem Versandlager ergäben. Im Vorfeld habe eine Fachfirma das Gemengehaus auf Kosten des Landkreises gereinigt. Eine Gefährdung für die Anwohner bestehe daher nicht.

Die Immobilien gehören nach wie vor der Tritschler, Winterhalder GmbH & Co., Bleikristallwerk, die sich in Liquidation befindet. Diese ist als Eigentümerin verkehrssicherungspflichtig und muss auch die Standsicherheit der ihr gehörenden Gebäude sicherstellen. Obowhl sie per Bescheid zum Rückbau verpflichtet worden sei, komme sie ihren Verpflichtungen nicht nach, bedauert das Landratsamt. Sie habe in der ihr gesetzten Frist keinerlei entsprechende Maßnahmen veranlasst.

Daher nimmt das Landratsamt jetzt den Rückbau im Wege der Ersatzvornahme vor. Die Kosten in Höhe von knapp 100 000 Euro hat zunächst der Landkreis zu tragen. Er will sich das Geld aber von der Grundstückseigentümerin zurückholen.

Die Firma Plannerer aus Pullenreuth hat bereits mit der Baustelleneinrichtung begonnen. Die Abbrucharbeiten starten dann am Montag und werden ungefähr vier Wochen dauern. Eine Sperrung des Bocklradweges ist nicht erforderlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.