Immenreuth: Der Chef des Bauunternehmens Rainer Markgraf verstarb kürzlich
Mäzen der Oberpfalz

Rainer Markgraf verstarb am Mittwochvormittag überraschend. Bild: kr (Archiv)

Immenreuth. (bkr) Rund 700 Mitarbeiter der Bauunternehmung Markgraf trauern um ihren Chef. Rainer Markgraf verstarb am Mittwochvormittag überraschend. Der Geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens mit Sitz in Immenreuth und Bayreuth hätte im November 59. Geburtstag gefeiert.

Wie viele in Immenreuth reagierte auch Heinz Lorenz betroffen auf die Todesnachricht. Markgraf bleibe ihm als Förderer der Gemeinde und deren Vereine in Erinnerung, erklärte der Bürgermeister. Bei seiner Arbeit im Vorstand des SV habe er oft mit dem Unternehmer zusammengearbeitet. „Rainer Markgraf hatte immer ein offenes Ohr für die Belange des Sportvereins.“ Dabei sei es ihm nicht wichtig gewesen, als Geldgeber öffentlich in Erscheinung zu treten. „Er hat im Stillen gewirkt, aber dafür umso mehr geleistet.“

Vom Student zum Gesellschafter

Markgrafs berufliche Laufbahn begann mit dem Bauingenieur-Studium an der Technischen Universität in München und in Wien. 1991 trat er in die W. Markgraf GmbH & Co. KG ein. Zum 1. November 2010 übernahm er dann die Geschäftsführung, ab 2012 war er Alleingesellschafter. Der geprüfte und zertifizierte EOQ (European Organization for Quality) Quality Auditor fungierte zudem als Wertebeauftragter des Unternehmens.

Seine Lebenswerke

Zu seinen Lebenswerken gehören die Gründungen zweier Stiftungen. Im vergangenen Jahr erlangte die „Rainer-Markgraf-Stiftung“ ihre Rechtsfähigkeit. Ihr Ziel ist es, den Fortbestand der Firma zu sichern, aber auch die Heimat zu stärken. Die Oberpfalz und Oberfranken lagen Markgraf am Herzen. Sein jüngster Plan war etwa ein Imagefilm, der Leistungsfähigkeit und Schönheit der Region ins rechte Licht rücken sollte. Markgraf gehörte zudem zu den sieben Initiatoren der „Wissenschaftsstiftung Oberfranken“, die sich die nachhaltige Förderung von Forschung, Lehre und Studienbedingungen auf die Fahnen geschrieben hat.

Beruflicher Werdegang

Rainer Markgraf war ab 2006 als Beirat beim Bayerischen Bauindustrieverband aktiv. Seit 2006 engagierte er sich als Beirat des IHK-Gremiums Bayreuth. Seit 2007 gehörte er dem Vorstand des EMB Wertemanagement Bau und ab 2009 dem Vorstand der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft an. 2010 übernahm er den Bezirksvorsitz des Wirtschaftsbeirats Bayern für Stadt und Landkreis Bayreuth. Seit März 2014 war er zudem Mitglied des Kuratoriums der Universität Bayreuth.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.