Immer mehr Übernachtungen in Deutschland
Fünfter Rekord in Folge

Zimmer frei: Das fünfte Jahr in Folge verzeichneten die Hotels 2014 einen Übernachtungsrekord. Bild: dpa
Im vergangenen Jahr haben Hotels und andere große Beherbergungsbetriebe den fünften Übernachtungsrekord in Folge erzielt. Bis Ende November lag die Zahl der Übernachtungen in Häusern mit mehr als zehn Betten bei 398,2 Millionen, drei Prozent über dem bisherigen Rekordjahr 2013. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mit.

Für das Gesamtjahr gehen die Statistiker nun von 423 Millionen Übernachtungen aus, nach 411 Millionen im Vorjahr. Knapp jeder fünfte Gast kam aus dem Ausland. Ihre Zahl wuchs aber mit einem Plus von 5 Prozent schneller als die der inländischen Besucher. Petra Hedorfer, Chefin der Deutschen Tourismuszentrale (DZT), sagte: "Deutschland ist in die Top-Liga internationaler Ziele aufgestiegen." Wichtig seien die Feiern zum 25. Jahrestag des Mauerfalls gewesen. Der Hotel- und Gaststättenverband freut sich über immer mehr private Besucher aus dem Ausland, die nicht durch fremdenfeindliche Pegida-Demonstrationen verschreckt werden dürften. Auch die Gewerkschaft NGG sieht den Trend positiv, fordert aber höhere Löhne und mehr Aus- und Weiterbildung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wiesbaden (403)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.