Immobilien in Bayern: beste Chancen auf Wertsteigerung
Bayerische Wertanlage

Trotz vielerorts kräftig gestiegener Preise haben Immobilien in Bayern einer Studie zufolge bundesweit die besten Chancen auf Wertzuwächse. Sieben der zehn Regionen mit den größten Zukunftsaussichten für Wohneigentum liegen im Freistaat. Das geht aus einer vor kurzem veröffentlichten Untersuchung der Postbank hervor.

An der Spitze der zehn bayerischen Topstandorte in Sachen Werthaltigkeit stehen der Landkreis und die Stadt München, gefolgt von Ingolstadt, Erlangen und dem Landkreis Freising. Auch in Regensburg, den Landkreisen Ebersberg und Starnberg sowie in Landshut und im Landkreis Erding sind demnach die Aussichten sehr gut.

In Summe aller untersuchten Zukunftsfaktoren zu Arbeitsmarkt, Wettbewerb und Innovation sowie Wohlstand und sozialer Lage stechen der Landkreis München und die Landeshauptstadt hervor, erklärte die Postbank. Allerdings müsse ein Durchschnittsverdiener für eine 110-Quadratmeter-Eigentumswohnung im Großraum München 50 Prozent und mehr seines Nettohaushaltseinkommens für die Finanzierung ausgeben.

Als bezahlbar gilt eine Finanzierungslast von maximal 40 Prozent des Einkommens. Billiger sind die eigenen vier Wände auf dem Land in Franken, der Oberpfalz und Niederbayern - Chancen auf Wertzuwächse sind aber meist auch geringer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bonn (591)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.