Infineon auf der Gewinner-Seite

Aktien: Die zermürbende Griechenland-Krise hat den deutschen Aktienmarkt weiter fest im Griff. Die Unsicherheit war auch am Montag wieder spürbar und schickte den Dax auf Berg- und Talfahrt. Der deutsche Leitindex ging schließlich mit einem Plus von 0,19 Prozent auf 11 436,05 Punkte aus dem Handel, nachdem er allerdings in der vergangenen Woche bereits 3,4 Prozent eingebüßt hatte. Der MDax beendete den Tag mit plus 0,86 Prozent bei 20 625,26 Punkten. Der TecDax rückte um 0,30 Prozent auf 1697,60 Punkte vor. Als Stütze für den Markt erwies sich vor allem der schwächelnde Kurs des Euro. Er kommt nicht nur exportorientierten deutschen Unternehmen zugute, da deren Waren außerhalb der Euro-Zone wieder günstiger werden, sondern lockt auch noch mehr ausländische Investoren in den Dax.

Die Aktien der Munich Re gaben im Dax um 0,62 Prozent nach und zählten damit zu den schwächsten Werten. Analyst Michael Huttner von der US-Bank JP Morgan hatte mit Blick auf die bevorstehende Hurrikan-Saison seine kurzfristigen Erwartungen an den Rückversicherer gedämpft. Eine Produktneuheit brachte die Aktien des Chip-Herstellers Infineon wieder auf Kurs und sorgte für Gewinne von 1,10 Prozent. Zusammen mit Google entwickelt Infineon Chips für eine neue Sensor-Lösung. Zudem sorgte das Übernahmefieber in der Branche für fortdauernde Fantasie.

Der Eurostoxx 50 gewann 0,12 Prozent auf 3575,04 Euro. Beim Handelsschluss in Europa zeigte sich an der Wall Street der Dow Jones Industrialkaum bewegt.

Renten: Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere fiel auf 0,40 (Freitag: 0,41) Prozent. Der Rex stieg um 0,06 Prozent auf 139,64 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,36 Prozent auf 154,93 Punkte nach.

Euro:Der Kurs des Euro stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,0944 (Freitag: 1,0970) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9137 (0,9116) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.