Iran will Bargeld abschaffen

Der Iran will langfristig das Bargeld abschaffen und durch elektronische Zahlungsmittel ersetzen. Das solle zunächst auf der Insel Kisch in Südiran getestet werden, sagte Zentralbank-Präsident Walliollah Sejf am Montag. Kisch ist eine Freihandelszone im Persischen Golf mit vielen Einkaufszentren. Der elektronische Bankservice habe in den vergangenen Jahren viele positive ökonomische sowie gesellschaftliche Auswirkungen gehabt, sagte Sejf der Nachrichtenagentur Tasnim zufolge. Im Iran bezahlen allerdings die meisten Menschen immer noch in bar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Teheran (52)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.