Kaffeepreise ziehen an

Der Kaffeekonzern Tchibo hebt in seinen Filialen die Preise für ein Pfund Kaffee um bis zu 30 Cent an. Ursache sei der hohe Dollarkurs, heißt es in einem Schreiben der Geschäftsführung an die Kunden, das in den Filialen ausliegt. Dadurch habe sich der Preis für ein Pfund Rohkaffee in Euro seit Mitte 2014 von etwa 1,30 Euro auf mehr als 1,60 Euro verteuert. Deshalb müsse Tchibo die Verkaufspreise anpassen. Bei Aldi Nord verteuerte sich die Spitzenmarke von 3,99 auf 4,29 Euro. Der Euro hat gegenüber dem Dollar in den vergangenen drei Monaten mehr als zehn Prozent an Wert verloren. Das verteuert alle Importe, die in Dollar bezahlt werden müssen, nicht nur Kaffee. Auch der stark gefallene Rohölpreis kommt beim Verbraucher im Euro-Raum nicht voll an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hamburg (1951)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.