Keine Automatik

Amerikanische Verbraucher gehen juristisch gegen zehn Autobauer vor. Ihr Vorwurf: In neuen Start-Stopp-Systemen fehle eine Abschaltautomatik. Eine deutsche Verkehrsexpertin schüttelt den Kopf.

Die Autobranche muss sich vor einem US-Gericht wegen angeblicher Sicherheitsmängel verantworten. Die Sammelklage von Kunden richtet sich gegen zehn Autobauer, darunter BMW, Mercedes und VW. Es geht um automatische Startsysteme in Fahrzeugen, die ohne Schlüssel auskommen. Die Motoren werden mit dem Drücken der Start-Stopp-Taste gestartet beziehungsweise abgeschaltet. Der Vorwurf der Kläger: Weil sich der Motor nach Verlassen des Fahrzeugs nicht automatisch abschaltet, habe austretendes Kohlenmonoxid (CO) in den vergangenen Jahren zu mindestens 13 Todesfällen und zahlreichen Verletzungen geführt. Einige der Todesfälle ereigneten sich den Angaben zufolge, als das Auto ohne Wissen des Fahrers in der Garage stundenlang weiterlief und giftiges Kohlenmonoxid austrat. Automatisch gehen die Motoren aber nicht aus, wenn man aussteigt und sich entfernt, monieren die Kläger.

Die betroffenen deutschen Autobauer wollten die Klage am Donnerstag nicht kommentieren. Die Klageschrift liege ihnen noch nicht vor, sagten Sprecher der Unternehmen. Mit Blick auf die angebliche Gefahr wies ein VW-Sprecher darauf hin, dass es beim Verlassen des Fahrzeugs mit laufendem Motor ein akustisches und optisches Warnsignal gibt.

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) reagierte mit Kopfschütteln. "Mit den heutigen modernen Autos und deren Abgasen kann man sich nicht umbringen", sagte eine VCD-Sprecherin. "Die modernen Autos sind Dank der Grenzwertgesetzgebung viel sauberer geworden." Anfang der 90er Jahren hatte die serienmäßige Einführung von Katalysatoren dazu geführt, dass der Kohlenmonoxid-Gehalt in Abgasen deutlich gesenkt wurde. "Damit ein Schaden beim Verbraucher auftritt, da müsste dieser schon tagelang in der Garage sitzen und wäre möglicherweise eher verdurstet, statt Schaden von den Abgasen zu nehmen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Los Angeles (214)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.