Kluft zwischen Ost und West

Die Wirtschaft ist auch im ersten Halbjahr 2015 in Ostdeutschland weniger stark gewachsen als im Westen. An der Spitze eines Ländervergleichs steht Baden-Württemberg, Schlusslicht ist Sachsen-Anhalt. Dies teilte der Arbeitskreis Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder am Donnerstag mit. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der elf alten Bundesländer legte von Januar bis Ende Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum preisbereinigt um 1,5 Prozent zu. Die fünf neuen Länder (ohne Berlin) kamen dagegen nur auf 1,1 Prozent Wachstum.
Weitere Beiträge zu den Themen: Magdeburg (49)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.