Kurz notiert

Großeltern gegen Weihnachtsstress

Bonn.(dpa) Die Vorweihnachtszeit ist für manche Familien noch stressiger als der Rest des Jahres. Neben Job, Hobbys und Zeit für die Familie wollen auch noch Plätzchen gebacken und Geschenke gekauft werden. Da können die Großeltern eine Hilfe sein, sagt Ursula Lenz von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen. "Sie können auf die Kinder aufpassen, wenn die Eltern sich in den Weihnachtstrubel stürzen".

Aber Großeltern können nicht nur entlasten, sondern auch dazu beitragen, dass Weihnachts-Bräuche aufrechterhalten werden und die Vorfreude steigt. Das kann zum Beispiel sein, indem sie mit ihren Enkeln Plätzchen backen oder Weihnachtsschmuck basteln. "Dazu braucht es etwas Ruhe. Die haben Großeltern vielleicht eher." Außerdem erhöht es die Spannung für die Kinder, wenn sie vor Weihnachten schöne Sachen für das Fest basteln oder backen.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.bagso.de

Steuerlast

minimieren

Berlin.(dpa) Einige Rentner könnten 2016 erstmals steuerpflichtig werden. Der Grund dafür: Zum 1. Juli steigen die Renten voraussichtlich um 4,4 Prozent in den alten und um 5 Prozent in den neuen Bundesländern. Das geht aus dem Rentenversicherungsbericht der Bundesregierung hervor. Constanze Grüning vom Steuerzahlerbund rät Rentnern: Sie sollten 2016 rechtzeitig Belege sammeln, damit sie ihre Steuerlast in der Einkommensteuererklärung gegebenenfalls senken können.

Das Finanzamt berücksichtigt unter anderem Ausgaben für die Gesundheit - etwa Fahrtkosten zum Arzt mit 30 Cent je Kilometer, sowie Aufwendungen für Kuren, wenn diese vom Arzt verschrieben wurden. Die Ausgaben müssen die zumutbare Eigenbelastung überschreiten. Wo die Grenze genau liegt, hängt von der Höhe der Einkünfte ab, sowie dem Familienstand und der Kinderzahl. Steuermindernd wirken sich auch Behandlungskosten aus, welche die Krankenkasse nicht übernimmt, sowie die Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung.

Ob Rentner steuerpflichtig sind, lässt sich nicht pauschal sagen. Denn die Höhe der Einkommensteuer hängt von vielen persönlichen Faktoren ab - beispielsweise dem Jahr des Renteneintritts.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.