Kurz notiert

"Zukunftswerkstatt Handwerk"

Regensburg/Berlin. Die Handwerkskammer bietet mit "Zukunftswerkstatt Handwerk" maßgeschneiderte Beratungsangebote für kleine und etablierte Betriebe. Aus dem bundesweiten Wettbewerb "Exzellente Beratung" des Kompetenz- und Transferzentrums des Handwerks "Fit für den demografischen Wandel" ging das Projekt als Sieger in der Disziplin "proaktive Beratungskonzepte" hervor. Andreas Keller, Bereichsleiter Beratung der Handwerkskammer, nahm in Berlin stellvertretend für sein 45-köpfiges Team die Auszeichnung entgegen. Der Wettbewerb ermittelte herausragende Konzepte, die den Handwerksbetrieben beim Meistern der Herausforderungen der Zukunft helfen. Julia Maxi Bauer, Leiterin des Zentrums: "Hier wird deutlich, wie kundenorientierte Beratungsangebote weitergedacht werden können." Strukturellen Veränderungen bei den Betrieben im Kammerbezirk werde Rechnung getragen. "Schön ist auch zu sehen, wie gut diese Beratungsangebote angenommen werden."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.